Ölpreis-Marktnews: Archiv

Rückgang der US Bestandszahlen mit wenig Einfluss auf die Börse

18.05.2017
Gestern Nachmittag veröffentlichte die EIA (Energy Information Administration) die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte. Diese zeigten deutliche Abweichungen im Vergleich mit den Daten des API (American Petroleum Institut). Gemäss der EIA sind gegenüber der Vorwoche sowohl die Heizöl- als auch die Rohöllager geschrumpft. Beim Rohöl sind die Bestände zum sechsten Mal in Folge gesunken. Der Grund für die tieferen Lagerbestände könnten die gesteigerten Exporte der USA sein. Sie lagen letzte Woche bei 1.09 Mio. Fass pro Tag, 400‘000 Fass mehr als in der Woche zuvor. Die Börsen reagierten mit Preisaufschlägen auf die tieferen US-Warenvorräte.

Zusätzliche gestützt wurden die Ölnotierungen durch den weiterhin schwachen US-Dollarkurs. Die Politaffären Donald Trumps verunsichern die Anleger. Die Börsen aber auch der US-Dollar geraten unter Druck. Gegenüber dem Euro hat der Greenback in den letzten paar Tagen 3 US-Cent verloren. Heute Morgen sorgen die neuesten Zahlen von BMI Research für eine leichte Entspannung bei den Ölnotierungen. Sie zeigen einen Anstieg der OECD Rohöl Bestände von 24.1 Mio. Fass im ersten Quartal des laufenden Jahres.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen weicher. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 16 Cent weniger als gestern.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9792
Stand: 18.05.2017, nächstes Update: 19.05.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG