Ölpreis-Marktnews: Archiv

Preise Tiefer trotz Benzin und Rohölbestandsabbau

02.06.2017
Gestern Nachmittag legten die Preise nach Veröffentlichung der DOE-Zahlen wieder zu. Dies Nachdem sie vorher Gewinne abgebaut hatten. Die DOE-Schätzungen zeigen einen deutlichen Rohölbestandsabbau, sowie einen stärker als erwarteten Benzinbestandsabbau. Die US-Rohölförderung offenbarte allerdings einen leichten Anstieg, dieser wurde jedoch durch einen deutlichen Anstieg der US-Rohölexporte überkompensiert.

Heute im frühen Handel haben die Preise nachgegeben. Nach wie vor herrscht die Sorge wegen der anhaltenden Ölschwemme. Letzte Woche stieg die US-Förderung auf 9.34 Mio. bpd an, dies entspricht einem plus von 500‘000 bpd gegenüber dem Vorjahr. US Präsident Trump kündigte zudem den Rückzug aus dem Klimaschutzprogramm an, was jetzt als bearish bewertet werden kann, weil das den Weg für eine erhöhte Förderung der USA freimachen dürfte.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen fester. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 85 Cent weniger als gestern.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9712
Stand: 02.06.2017, nächstes Update: 03.06.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG