Ölpreis-Marktnews: Archiv

Steigende US Rohölproduktion und steigende US Rohölexporte

09.06.2017
Nach den deutlichen Preisabschlägen der letzten 14 Tage kam gestern die Abwärtsbewegung wegen Positionsglattstellungen zum Stillstand. Die Londoner Gasölnotierungen sind seit dem 23. Mai um mehr als 50 Dollar pro Tonne gesunken. Fachleute nennen als Grund für die Abschläge vor allem zwei Faktoren. Einerseits die stets steigende US-Rohölproduktion und andererseits die zunehmenden Rohöl Exporte der Vereinigten Staaten. Diese haben in der vorletzten Mai Woche um rund 600‘000 Fass zugenommen und sind auf ca. 1.3 Mio. Fass pro Tag angestiegen. Die Anzahl der aktiven Bohrstellen steigt seit Jahresbeginn auch stetig an.

Das von den USA auf den Markt gebrachte Rohöl kompensiert einen grossen Teil der aufgrund der Förderbeschränkungen der OPEC fehlenden Mengen. Deshalb schein die Wirkung der von den Kartellmitgliedern getroffenen Massnahmen zu verpuffen. Der Markt widerspiegelt immer das Verhältnis Angebot und Nachfrage, wenn auch sehr oft mit Verzögerungen.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht schwächer. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 25 Cent weniger als gestern. Es ist nicht ganz auszuschliessen, dass vor dem Wochenende eine leichte Aufwärtsbewegung erfolgt.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.969
Stand: 09.06.2017, nächstes Update: 10.06.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG