Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise gestiegen - neue Impulse erwartet.

09.03.2010

Gestern schlossen die Ölnotierungen an der New Yorker Börse erneut fester. Aus Händlerkreisen hörte man sagen, dass die fundamental auf sinkende Preise eingestellten Faktoren gänzlich ausser Acht gelassen wurden. Die Ölpreise sind am Dienstag durch einen etwas gestiegenen US-Dollar belastet worden.

Heute werden erneut wichtige amerikanische Wirtschaftszahlen veröffentlicht. Oft reagiert der Ölpreis auf diese Zahlen, da die USA die grössten und wichtigsten Ölverbraucher der Welt sind. Das API veröffentlicht die Zahlen heute nach Börsenschluss, die EIA erst morgen Nachmittag. Die Prognosen der Experten gehen in die Richtung, dass die Rohöl- und Benzinbestände im Vergleich zur Vorwoche angestiegen, die Heizöllager hingegen gesunken sind.  Man rechnet aufgrund der letzten Zahlen mit einem erneuten Anstieg des Rohölbestandes. Sollte dies der Fall sein, könnte der Anstieg der Lagerbestände auf sinkende Rohölpreise hindeuten.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0758
Stand: 09.03.2010, nächstes Update: 10.03.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG