Ölpreis-Marktnews: Archiv

Analysten führen den Preisanstieg auf die geopolitische Risiken zurück

04.07.2017
Bereits zum Wochenstart haben die Marktteilnehmer deutlich gemacht, in welche Richtung es mit den Ölpreisen weitergehen soll. Nach den starken Aufschlägen der letzten Woche verzeichneten die Ölnotierungen gestern erneut deutliche Gewinne. Dies, obwohl die Produktion der OPEC im Juni klar angestiegen war. Offensichtlich gewichten jedoch die Händler den Rückgang der US-Fördermengen stärker. Zusätzlich unterstützt wurden die Ölpreise durch positive Wirtschaftsdaten aus den USA aber auch von der guten Stimmung an den Aktienmärkten.

Einige Analysten führen den Preisanstieg auf die geopolitischen Risiken zurück. In Venezuela kriselt es und für den berühmten Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt, braucht es nicht viel. Katar ist zwar ein kleiner Ölproduzent, dennoch sorgt es im Mittleren Osten zurzeit für Unruhe und im Irak tobt der Kampf zwischen Sunniten und Schiiten. Spannungen stützen den Ölpreis, vor allem dann, wenn die Konfliktparteien vom Öl leben.

Heute bleibt die New Yorker Parkettbörse wegen dem US-Nationalfeiertag geschlossen. Die US-Bestandszahlen für Ölprodukte werden einen Tag später als üblich veröffentlicht. Aktuell tendieren die Ölpreise unverändert bis leicht schwächer. An der Londoner ICE wird die Tonne Gasöl 0.25 Dollar tiefer angeboten. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 17 Cent weniger als gestern.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9631
Stand: 04.07.2017, nächstes Update: 05.07.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG