Ölpreis-Marktnews: Archiv

Der Ölpreis bewegt sich wieder um die Höchstmarke.

09.04.2010

Heute Morgen näherte sich der US-Ölpreis wieder dem 18-Monats-Hoch (liegt im Moment bei 87,07 Dollar).

Nachdem die Ölpreise nun zwei Tage lang auf Rückzug eingestellt waren, haben sie auf heute Morgen wieder angezogen. Dies aufgrund einer erhöhten Anfrage seitens der Verbraucher und Händler.

Der Preis für ein Fass (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) im frühen Handel um 38 Cent auf 85,77 US-Dollar. Rohöl der Nordseesorte Brent verteuerte sich um 39 Cent auf 85,20 Dollar.

Die USA meldete kürzlich wieder einen erhöhten Ölverbrauch. Sollte diese Tendenz anhalten oder gar zunehmen kann auch weiterhin von einem steigendem Ölpreis ausgegangen werden. Die amerikanische Öl-Nachfrage ist ein wichtiger Faktor für den internationalen Erdölpreis. Je höher die Nachfrage, desto teurer wird der Energieträger. Ist die Nachfrage jedoch tief häufen sich oft Ölreserven in Lagern an und der Ölpreis sinkt dem entsprechend.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0703
Stand: 09.04.2010, nächstes Update: 10.04.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG