Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die Ölpreise sind auf heute Morgen noch einmal kräftig gestiegen.

15.04.2010

Die Ölpreise sind auf heute Morgen noch einmal kräftig gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Mai stieg im frühen Handel auf 86,08 US-Dollar. Das sind 24 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent kletterte um 25 Cent auf 86,40 Dollar.

Die Rohöl-Lagerbestände in den USA sind in den letzten Tagen deutlich gefallen. Diese Knappheit schmälert das Angebot und verteuert damit den Rohölpreis. Die weiterhin positive Entwicklung des chinesischen Wirtschaftsraums erhöht die nachfrage nach Öl und verleiht der Weltwirtschaft positive Impulse.

Der Rohölpreis und damit auch die regionalen Heizölpreise sind direkt von den Schwankungen an der Börse abhängig. Oft „fängt daher der frühe Vogel den besten Wurm“: Sobald die Rohölnotierungen in die Höhe schnellen können Sie davon ausgehen, dass im Verlauf des Tages auch die Heizölpreise erhöht werden. Profitieren Sie also in dem Sie die aktuellen Börsenkurse verfolgen und zum richtigen Zeitpunkt bestellen.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0547
Stand: 15.04.2010, nächstes Update: 16.04.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2016 Migrol AG