Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ruhe vor dem Sturm?

12.05.2010
Gestern endeten die Notierungen an der New Yorker Ölböse unterschiedlich. Die Fertigprodukte konnten im Gegensatz zum Rohöl klar zulegen. Die Rohölpreise reagierten auf die marginal schwächeren Aktienbörsen und auf den festeren US-Dollarkurs. Die Lage an den Finanzmärkten hat sich nach dem Super Montag wieder beruhigt. In Finanzkreisen zweifelt man an der Nachhaltigkeit des Euro Rettungspakets.

Gestern Nachmittag hat das API die neuesten US-Ölbestandeszahlen veröffentlicht. Diese lagen bei allen Produkten deutlich unter den Prognosen der Marktteilnehmer. Dass die Ölpreise trotzt dem nicht ansteigen, zeigt die allgemeine Verunsicherung, welche momentan vorherrscht. Wie wir in den letzten Monaten gesehen haben, braucht es allerdings nur sehr wenig, damit die Stimmung wieder steigt und die Händler euphorisch werden. Die EIA veröffentlicht ihren Bericht heute Nachmittag. Unsere Büros werden allerdings um diese Zeit bereits geschlossen sein.

Aktuell tendieren die Notierungen an der elektronischen Nachtbörse in Übersee weicher. Heizöl wird ca. 4 Dollar pro Tonne, Benzin ca. 5 Dollar pro Tonne tiefer gehandelt. Ein Fass Rohöl kostet 75.65 Dollar.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.112
Stand: 12.05.2010, nächstes Update: 13.05.2010

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG