Kurzüberblick

EU-Reifenlabel (seit 1. August 2014 auch in der Schweiz Pflicht)
 

Seit 1. November 2012 sind alle Reifenhersteller verpflichtet, ihre Produkte, die nach dem
1. Juli 2012 (DOT 2712) produziert worden sind, nach den neuen EU-Richtlinien zu kennzeichnen. Das neue EU-Reifenlabel enthält konkrete Angaben mit jeweils sieben Klassen (A – G) für:

 

  • Rollwiderstand
  • Nassgriff
  • Abrollgeräusch (in dB).




Ziele des EU-Reifenlabels
 

Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs durch Reduzierung
des Rollwiderstandes und Einsparen von Kraftstoff und CO2
 
Steigerung der Verkehrssicherheit durch gute Nasshaftung der Reifen
und Verringerung des Bremsweges bei Nässe
 
Reduzierung des Verkehrslärms durch Reduzierung des
Vorbeifahrgeräusches



 


Quelle: Continental Suisse SA
 

Copyright © 2016 Migrol AG