Ölpreis-Entwicklung: Tagesaktuelle News

Preise gaben nach Bestandszahlen nach

26.04.2017
Die Preise haben gestern Nachmittag etwas angezogen, es zeigt sich jedoch eine fundamentale Schwäche, die von den Zweifeln an der Fähigkeit der OPEC geprägt sind. Die OPEC müsste für ein Marktgleichgewicht sorgen, was offenbar zu wenig gelingt. Belastend wirkt auch das eingetrübte US-Verbrauchervertrauen sowie die grundle-gend schwache technische Konstellation.

Nach den Bestandszahlen von gestern Abend zeigen sich die Preise etwas schwächer, entgegen den Erwartungen zeigte sich ein starker Aufbau bei den Benzinbeständen, aber auch beim Rohöl waren die Zahlen durchaus positiv. Die Rohölbestände hatten in der letzten Woche um 897‘000 Barrel zugelegt. Aus diesen Gründen verstärken sich nun die Überversorgungsbefürchtungen die bereits vorher bestanden hatten. Heute erwarten die Markteilnehmer die amtlichen DOE-Schätzungen für die aktuelle Versorgungssituation der USA.

Aktuell tendieren die Ölpreise leicht schwächer. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 7 Cent mehr als gestern.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9936
Stand: 26.04.2017, nächstes Update: 27.04.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG