Nouvelles du marché des prix du pétrole: archives

Leichter Anstieg der Rohölpreise

22.06.2012

Sorgen über die Entwicklung der Konjunktur, im Fokus die Europäische Schuldenkrise, haben die Ölpreise seit Tagen sinken lassen. Neue schwache Konjunkturdaten aus Europa und China unterstützen das Bild. Bei einer schwachen Wirtschaft geht man auch von einer geringeren Nachfrage nach Ölprodukten aus. Das Angebot an Öl ist derzeit umso grösser. Vor allem das ölreiche Saudi-Arabien produziert gemäss Experten deutlich über dem Normalniveau.

Im frühen Handel konnten die Ölpreise leicht zulegen. Ein Fass (159 Liter) des Nordsee-Rohöls Brent zu Lieferung im August kostete 89,77 US-Dollar. Dies waren 54 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 28 Cent auf 78,48 Dollar.
 

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9564
Stand: 22.06.2012, nächstes Update: 23.06.2012

Les nouvelles du marché se réfèrent à l’évolution des prix du pétrole brut. Le pétrole brut américain est considéré comme le produit de référence. En règle générale, l’évolution de ce produit détermine également les prix du mazout et de l’essence. Toutefois, l’évolution effective des prix en Suisse peut varier en fonction de facteurs d’influence tels que les coûts de transport, les frais de fret sur le Rhin ou le cours du dollar.

Copyright © 2017 Migrol SA