Nouvelles du marché des prix du pétrole: archives

Leichter Anstieg der Ölpreise

18.01.2013

Die Ölpreise sind am Freitagmorgen nach guten Konjunkturdaten  leicht angestiegen. Das etwas überraschend kräftige Wirtschaftswachstum ist dem zweiten Halbjahr 2012 zu verdanken. Peking meldete für das letzte Quartal gar eine Steigerung des Bruttoinlandsprodukts von 7,9 Prozent. Auch die Industrieproduktion wuchs im Dezember stärker als noch im Vormonat. Die Daten aus China lassen – wie immer bei guten Konjunkturdaten - auf eine stärkere Nachfrage nach Rohöl schliessen.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur März-Lieferung kostete am Morgen 111,30 US-Dollar. Das waren 20 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar stieg um 12 Cent auf 96,06 Dollar.


"Fracking" -  das Wort begegnet uns seit einigen Monaten regelmässig.Was bedeutet es und welche Auswirkungen wird diese neue Öl-Gewinnungsmethode auf die einzelnen Player im Erdölumfeld haben? Ein Artikel der "Welt" geht der Veränderung auf den Grund.

Eine regelmässige Heizöl - Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizölangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9331
Stand: 18.01.2013, nächstes Update: 19.01.2013

Les nouvelles du marché se réfèrent à l’évolution des prix du pétrole brut. Le pétrole brut américain est considéré comme le produit de référence. En règle générale, l’évolution de ce produit détermine également les prix du mazout et de l’essence. Toutefois, l’évolution effective des prix en Suisse peut varier en fonction de facteurs d’influence tels que les coûts de transport, les frais de fret sur le Rhin ou le cours du dollar.

Copyright © 2017 Migrol SA