Nouvelles du marché des prix du pétrole: archives

Ölpreise wieder leicht stärker

22.02.2013
Obwohl die Ölreserven in den USA wieder gestiegen sind, konnten die Ölpreise zulegen. In der größten Volkswirtschaft der USA waren die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche kräftig um 4,1 Millionen Barrel auf 376,4 Millionen Barrel gestiegen. Experten hatten nur mit einem sschwächeren Zuwachs von ca. zwei Millionen Barrel gerechnet.
 
Auf heute Morgen kam es zu einem Anziehen des Ölpreises. Dieser Trend wird gem. wohl bald gebrochen und es der Ölpreis wird wieder sinken. Die Ölpreise haben am Freitag nach kräftigen Verlusten in den vergangenen Handelstagen zu einer leichten Erholung angesetzt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung kostete zuletzt 114,10 US-Dollar. Das waren 0,57 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) ebenfalls zur April-Auslieferung stieg um 32 Cent auf 93,16 Dollar.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.928
Stand: 22.02.2013, nächstes Update: 23.02.2013

Les nouvelles du marché se réfèrent à l’évolution des prix du pétrole brut. Le pétrole brut américain est considéré comme le produit de référence. En règle générale, l’évolution des prix de ce produit détermine également les prix du mazout, du diesel et de l’essence. Toutefois, l’évolution effective des prix en Suisse peut varier en fonction de facteurs d’influence tels que les coûts de transport, les frais de fret sur le Rhin ou le cours du dollar.

Copyright © 2017 Migrol SA