Nouvelles du marché des prix du pétrole: archives

Leichter Anstieg der Ölpreise

12.09.2013

Am Donnerstag Morgen sind die Ölpreise leicht angestiegen. Die USA und Russland sind derzeit daran, die Kontrolle über die syrischen Chemiewaffen zu konkretisieren. Die Angst vor einem Militärschlag und um damit verbundene mögliche Lieferausfälle hatten die Ölpreise in der Vergangenheit ansteigen lassen. Der Ölminister von Saudi-Arabien, Ali al-Naimi, erklärte, dass sein Land bei einer steigenden Nachfrage einzuspringen bereit sei. Am Nachmittag werden neue Zahlen vom US-Arbeitsmarkt veröffentlicht, welche die Ölpreisentwicklung beeinflussen könnten.

Am frühen Morgen sind die Ölpreise leicht angestiegen. Ein Fass (159 Liter) des Nordsee-Rohöls Brent zur Oktober-Lieferung kostete im frühen Handel 111.69 US-Dollar. Der Preis steig um 19 Cent gegenüber gestern. Ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete mit 107,72 Dollar 16 Cent mehr.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9325
Stand: 12.09.2013, nächstes Update: 13.09.2013

Les nouvelles du marché se réfèrent à l’évolution des prix du pétrole brut. Le pétrole brut américain est considéré comme le produit de référence. En règle générale, l’évolution des prix de ce produit détermine également les prix du mazout, du diesel et de l’essence. Toutefois, l’évolution effective des prix en Suisse peut varier en fonction de facteurs d’influence tels que les coûts de transport, les frais de fret sur le Rhin ou le cours du dollar.

Copyright © 2017 Migrol SA