Nouvelles du marché des prix du pétrole: archives

US-Bestandszahlen setzen Ölnotierungen unter Druck

24.03.2016

Gestern beeinflussten hauptsächlich die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte die Preisentwicklung bei den Ölprodukten. Nach dem die EIA (Energy Information Administration) die Vorgaben vom API (American Petroleum Institute) bestätigt hatte, kamen die Notierungen an den wichtigsten Handelsplätzen deutlich unter Druck. Fachleute hatten gegenüber der Vorwoche eine Zunahme der Rohölvorräte um 3 Mio. Fass prognostiziert. Das API meldete einen Anstieg der Vorräte um 8.8 Mio. Fass, die EIA sogar einen Aufbau von 9.4 Mio. Fass. Mit insgesamt 532.5 Mio. Fass erreichten die US-Vorräte einen neuen Höchststand.

Damit rückt das Überangebot am Markt wieder vermehrt in den Vordergrund. Gemäss Analysten sei der Preisanstieg der letzten Wochen zu stark ausgefallen. Der New Yorker Rohölpreis ist seit dem Tiefststand vom 20. Januar um mehr als 50 Prozent angestiegen. Abwärtskorrekturen würden deshalb nicht überraschen. Diese müssen aber nicht zwangsläufig sofort erfolgen. Der starke Lagerabbau beim Benzin in den USA unmittelbar vor Beginn der Driving Season verringert für den Moment das Abwärtspotential.

Aktuell tendieren die Ölpreise nochmals schwächer. Das Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent wird 30 Cent tiefer angeboten. Der US-Dollar konnte gegenüber dem Schweizer Franken leicht zulegen.

Un contrôle régulier de votre stock de mazout est toujours vivement recommandé. En cas de besoin, commandez suffisamment à l'avance. Pour toutes commandes en urgence (avec supplément), veuillez nous contacter au numéro de téléphone 0844 000 000.

Pour une offre de prix Online, veuillez svp cliquer sur le lien suivant :

Mazout - Offre / Commande

1 USD = CHF 0.9728
Etat du: 24.03.2016, prochaine mise à jour: 25.03.2016

Les nouvelles du marché se réfèrent à l’évolution des prix du pétrole brut. Le pétrole brut américain est considéré comme le produit de référence. En règle générale, l’évolution de ce produit détermine également les prix du mazout et de l’essence. Toutefois, l’évolution effective des prix en Suisse peut varier en fonction de facteurs d’influence tels que les coûts de transport, les frais de fret sur le Rhin ou le cours du dollar.

Copyright © 2017 Migrol SA