Ölpreis-Marktnews: Archiv

Gerüchte über Förderdisziplin der OPEC

13.02.2017
Vor dem Wochenende zogen die Ölnotierungen nochmals deutlich an. Nichts war‘s mit den üblichen Gewinnmit-nahmen. Der IEA Bericht sorgte für eine neuerliche Aufwärtsbewegung. Die in Paris ansässige Agentur berichtete davon, dass die Kürzungsumsetzung der OPEC und nicht OPEC Mitglieder 90% betrage. Die OPEC selbst wird ihren Bericht heute Nachmittag veröffentlichen. Es kursieren Gerüchte, wonach die Einhaltung der Vereinbarungen sogar bei 92% liegen soll. Das wäre dann die höchste jemals erreichte Förderdisziplin des Kartells.

Faktoren für Preiskorrekturen nach unten gibt es heute Morgen einige. Erstens ist das allfällige gute Resultat der OPEC in den aktuellen Preisen bereits eingerechnet. Zweitens müsste der stärkere US-Dollarkurs tiefere Ölnotie-rungen zur Folge haben. Drittens ist die Zahl der aktiven Ölförderanlagen in den USA letzte Woche erneut um 8 Einheiten auf 591 angestiegen. Die USA soll übrigens ihre Exporte im Januar um täglich 200‘000 Fass auf 620'000 Fass erhöht haben.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen etwas schwächer. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 29 Cent weniger als am Freitag. Die Fachten auf dem Rhein sind in Bewegung geraten und tendieren marginal fester.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0046
Stand: 13.02.2017, nächstes Update: 14.02.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2017 Migrol AG