Ölpreis-Marktnews: Archiv

Spannungen innerhalb der OPEC könnten Preise beeinflussen

06.06.2017
Sowohl am Freitag als auch am gestrigen Montag blieben die Ölpreise unter Druck. Die Ankündigung vom US Präsidenten Trump, dass sein Land aus dem Klimaschutzabkommen aussteigen werde, deutet darauf hin, dass in den USA die Ölproduktion weiter erhöht wird. Gemäss Baker Hughes ist letzte Woche die Anzahl der aktiven Ölabbaustellen um 11 Einheiten auf 733 angestiegen.

Seit gestern sind Spannungen innerhalb der OPEC festzustellen. Diese könnten sich negativ auf das Förderbegrenzungsabkommen des Kartells auswirken. Saudi Arabien und vier weitere arabische Staaten haben ihre diplomatischen Beziehungen zu Katar mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Dem Emirat wird die Unterstützung von Terroristen vorgeworfen. Katar fördert täglich 600‘000 Fass Rohöl und hat das Potential, diese Mengen zu erhöhen. Das API wird heute nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute prognostizieren gegenüber der Vorwoche tiefere Rohöllager.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen unterschiedlich. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 9 Cent weniger als gestern. Der US-Dollar hat verglichen mit dem Schweizer Franken leicht an Wert eingebüsst.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9649
Stand: 06.06.2017, nächstes Update: 07.06.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG