Ölpreis-Marktnews: Archiv

Treffen von OPEC-Vertretern in St. Petersburg

12.07.2017

Gestern gerieten die Ölnotierungen zeitweise recht deutlich unter Druck. Vor allem am Vormittag verzeichneten sie klare Verluste. Am Nachmittag setzte eine technische Gegenbewegung ein und am Ende des Tages resultierten teils deutliche Aufschläge. Die Londoner Gasölpreise konnten diese allerdings nicht mehr mitmachen.

Für den 24. Juli ist in St. Petersburg ein Treffen von OPEC-Vertretern und russischen Entscheidungsträgern angesetzt worden. Gemäss kuwaitischen Offiziellen sollen auch Vertreter Libyens und Nigerias eingeladen werden. Wie sich Russland, das kürzlich ausschloss, die vereinbarten Kürzungen der Fördermengen zu verstärken verhalten wird, ist unklar. Gestern hat das API nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche eine unerwartet starke Abnahme der Benzin- und vor allem auch der Rohöllager. Die Ölnotierungen reagierten unmittelbar nach der Publikation der Zahlen mit deutlichen Aufschlägen. Die EIA wird ihren Bericht heute Nachmittag präsentieren.

Aktuell tendieren die Ölpreise klar fester. An der Londoner ICE wird die Tonne Gasöl 11 Dollar höher gehandelt. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 85 Cent mehr als gestern. Der US-Dollar tendiert leicht schwächer. Die Rheinfrachten stagnieren, könnten aber aufgrund der Regenfälle in den kommenden Tagen sinken.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9631
Stand: 12.07.2017, nächstes Update: 13.07.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG