Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ecuador hält sich nicht mehr an Förderungskürzungen

18.07.2017
Nach dem man gestern vergeblich versucht hatte, beim Rohöl der Sorte Nordsee Brent die technisch wichtige Widerstandsmarke von 49 Dollar pro Fass nach oben zu durchbrechen, drehten die Notierungen am Nachmittag definitiv nach Süden ab. Nebst den technischen Faktoren beeinflusste noch ein nicht zu unterschätzender fundamentaler Faktor die Preisentwicklung.

Ecuador hat gestern als erstes OPEC Mitglied erklärt, dass es sich nicht mehr an die vereinbarten Förderkürzun-gen halten werde. Dies als Reaktion darauf, dass Libyen und Nigeria, welche vom Kürzungsprogramm offiziell verschont sind, ihre Produktionen laufend erhöht hatten und deshalb die Ziele der OPEC Mitglieder nicht erreicht wurden. Ecuador ist zwar ein sehr kleiner und unbedeutender Produzent. Dennoch könnte das Verhalten Ecuadors Signalwirkung auf die anderen Kartellmitglieder haben.

Heute Abend wird das API nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute erwarten im Vergleich zur Vorwoche um 3.7 Mio. Fass tiefere Rohöllager. Aktuell tendieren die Ölnotierungen schwächer. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 6 Cent weniger als gestern.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9633
Stand: 18.07.2017, nächstes Update: 19.07.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG