Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise tendieren fester

31.07.2017

Am Freitagnachmittag haben die Preise ihre Gewinne weiter ausbauen können und testeten weiteren Aufwärtsspielraum. Preistreibend war unter anderem ein überraschend starker Rückgang der Ölreserven in den USA. Dies deutet auf ein geringes Angebot sowie eine hohe US-Nachfrage nach Benzin aufgrund der US-Driving-Season hin. Zudem wirken auch die jüngsten Ankündigungen Saudi-Arabiens die Ölexporte im August zu senken preistreibend.

Im frühen Handel haben die Preise die Gewinne vom Freitag weiter fortgesetzt. Für Auftrieb sorgten auch die gegen Venezuela angedrohten Wirtschaftssanktionen durch die USA, sowie die Lieferprobleme von Rohöl in Nigeria und das geringere Förderan-lagenwachstum der USA in diesem Monat. Marktbeobachter sehen auch einen preistreibenden Grund in der Meldung vom Brand in der Raffinerie Rotterdam-Permis, der grössten Europas, der zur Stilllegung des grössten Teils der Raffinerieanlagen führte.

Aktuell tendieren die Ölpreise fester. An der Londoner ICE wird die Tonne Gasöl 9.75 Dollar höher gehandelt. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 24 Cent mehr als am Freitag.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9692
Stand: 31.07.2017, nächstes Update: 01.08.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG