Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölpreise gut behauptet

24.08.2017
Ein Rückgang der Rohölbestände in den USA laut dem Energieministerium hatte am Mittwoch den Preis deutlich
Auftrieb gegeben. Dass die US-Produktion in der vergangenen Woche abermals recht deutlich zulegte, sorgte in
diesem Umfeld nicht für sichtbare Belastungen.

Die Ölpreise haben heute Morgen ihre Gewinne von gestern halten können. Zudem stützt ein erneut geschwächter
Dollar vom Vortag die Preise. Da Öl zumeist in der US-Währung gehandelt wird, macht ein schwacher Dollar das
schwarze Gold für Länder ausserhalb der USA attraktiver, was die Nachfrage tendenziell erhöht.

Dem tropischen Tiefdruckgebiet Harvey wird aktuell viel Beachtung geschenkt. Falls dieser bis Morgen Freitag zu
einem Hurrikan heranwachst, könnte er mehrere Ölanlagen an der texanischen Küste ausser Betrieb setzen.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen etwas fester. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 7 Cent weniger bezahlt werden.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9648
Stand: 24.08.2017, nächstes Update: 25.08.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG