Ölpreis-Marktnews: Archiv

Preise haben sich wenig verändert

22.09.2017
Gestern am frühen Nachmittag zeigten die Preise keine Neigung für eine Abwärtsdynamik. Der deutlich höhere Dollar sowie die unerwartet grossen Aufbauten bei Rohöl laut den DOE-Daten vom Vortag wirkten nach. Im Verlauf des Nachmittags zeigten sich die Preise etwas volatiler.

Die Marktteilnehmer agieren jedoch vorsichtig, da Heute das OPEC/nicht-OPEC-Förderländertreffen ansteht. Bei diesem Treffen soll über eine mögliche Ausweitung des Förderbegrenzungsabkommens über den März 2018 hinaus beraten werden.
Verschiedene OPEC-Mitglieder hatten den Vorschlag für eine Verlängerung gemacht, damit mehr Wirksamkeit erzielt werden kann. Dem Markt fehlte es am Donnerstag an Impulsen,im Gegensatz zum Mittwoch, wo die Preise trotz starken Anstiegs der US- Ölreserven zulegten.Im frühen Handel zeigten sich die Preise wenig verändert zum Schlusswert von gestern.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht fester. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 13 Cent mehr bezahlt werden.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9702
Stand: 22.09.2017, nächstes Update: 23.09.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG