Ölpreis-Marktnews: Archiv

Steigende Exporte aus Libyen drücken auf die Preise

28.09.2017
Gestern endeten die Ölnotierungen uneinheitlich. Während die Heizölnotierungen eher etwas fester tendierten, gaben die Benzin- und Rohölpreise nach. Noch zum Wochenstart stieg der Rohölpreis an der Londoner ICE mit 59.49 Dollar pro Fass auf seinen höchsten Stand der letzten zwei Jahre. Unter anderem wegen der Drohung der Türken, die Rohöllieferungen aus dem kurdischen Teil des Irak zu blockieren.

Die am Mittwochnachmittag von der EIA veröffentlichten US-Bestandszahlen für Ölprodukte hatten praktisch keinen Einfluss auf die Preisentwicklung. Dafür drücken heute Morgen Meldungen über steigende Exporte aus Libyen und eine höhere Produktion in Amerika auf die Preise. In den USA wurden vergangene Woche täglich 9.55 Mio. Fass Rohöl abgebaut. Mehr als in der Zeit, bevor der Hurrikan Harvey über das Land fegte. Die Zahl zeigt, dass die Abnahme der Ölabbau-Anlagen nicht unbedingt bedeuten muss, dass weniger Öl gefördert wird.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen wegen dem festeren US-Dollarkurs etwas weicher. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 30 Cent weniger bezahlt werden. Die Frachtkosten auf dem Rhein steigen aufgrund der trockenen Witterung langsam an.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9719
Stand: 28.09.2017, nächstes Update: 29.09.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG