Ölpreis-Marktnews: Archiv

Geringfügige Veränderungen bei den Ölnotierungen

02.10.2017

Glattstellungen von dem Quartals- bzw. Monatsende prägten zum Wochenausklang den Handel. Die grossen Gewinnmitnahmen blieben weitgehend aus, so dass bei den Ölnotierungen nur zu geringfügigen Veränderungen zu verzeichnen waren. Die beiden Rohölsorten endeten knapp im positiven Bereich. Die Türkei hat bis dato die Pipeline, welche Rohöl aus dem kurdischen Teil des Iraks in den Mittelmeerhafen Ceyhan befördert nicht gekappt. Wohl auch aus Eigeninteresse, zapft doch die Türkei aus dieser Pipeline auch Rohöl für den eigenen Bedarf ab.

In den nächsten Tagen könnten vor allem zwei Nachrichten für Druck auf die Ölnotierungen sorgen. In den USA ist vergangene Woche die Anzahl der aktiven Ölabbaustellen erstmals seit sechs Wochen wieder angestiegen, nämlich um 6 Einheiten auf 750. Die OPEC Rohöl Produktion hat gemäss einem Reuters-Bericht um 50'000 Fass pro Tag zugenommen und liegt momentan bei 32.86 Mio. Fass. Die Einhaltung der Förderkürzungen liegt zurzeit bei 86 %.

Heute Morgen tendieren die Ölnotierungen leicht schwächer. An der Londoner ICE wird die Tonne Gasöl 6 Dollar tiefer angeboten. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 45 Cent weniger bezahlt werden. Die Frachtkosten auf dem Rhein haben sich stabilisiert. Sie könnten diese Woche allerdings weiter steigen, da für die kommenden Tage keine Regenfälle angesagt sind.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9682
Stand: 02.10.2017, nächstes Update: 03.10.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG