Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen unverändert bis leicht schwächer

09.10.2017
Am Freitagnachmittag realisierten die Marktteilnehmer einmal mehr die im Laufe der Woche erzielten Gewinne, so dass die Ölnotierungen stark unter Druck gerieten. Nachdem die psychologisch wichtige Marke von 50 Dollar pro Fass beim Rohöl der Sorte WTI nach unten durchbrochen wurde, verstärkte sich die Abwärtsbewegung zusätzlich.

In den USA scheint der Hurrikan Nate die Ölanlagen im Golf von Mexiko nicht beschädigt zu haben. Der Betrieb auf den Plattformen wird in den kommenden Tagen wieder aufgenommen. Die Anzahl der aktiven Ölabbaustellen in den USA ist vergangene Woche um zwei Einheiten auf 748 gesunken, was die Händler nicht beunruhigen dürfte. Am Wochenende hat der russische Präsident klargestellt, dass er nicht vorgeschlagen hätte, die Förderkürzungen zu verlängern. Er habe bloss gemeint, dies wäre eine Option. Diese Aussage stützt die Ölpreise nicht unbedingt. Heute feiern die Amerikaner den Columbus Day. Die Aktivitäten dürften an den Börsen entsprechend eingeschränkt sein. An der Londoner ICE wird es wahrscheinlich auch etwas ruhiger zu und hergehen.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen unverändert bis leicht schwächer. In New York wird die Tonne Heizöl rund 2 Dollar tiefer angeboten. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 7 Cent mehr bezahlt werden. Der US-Dollarkurs hat sich gegenüber dem Schweizer Franken nicht wesentlich verändert.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9778
Stand: 09.10.2017, nächstes Update: 10.10.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG