Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen ziehen weiter an

16.10.2017

Zum Wochenschluss zogen die Ölnotierungen deutlich an. Ein Bericht, wonach China im September seine Roh-ölimporte um 1 Mio. Fass pro Tag auf rund 9 Mio. Fass erhöht habe, war der Auslöser für die Aufwärtsbewegung. In den ersten neun Monaten lagen die Importe der zweigrössten Volkswirtschaft der Welt mit 8.5 Mio. Fass pro Tag 12 Prozent über dem Vorjahr.

Am Wochenende hat US-Präsident Trump angekündigt, das Nuklearabkommen mit dem Iran nicht zu bestätigen. Der US Kongress hat nun 60 Tage Zeit zu entscheiden, ob neue Sanktionen gegen den Iran eingeführt werden oder nicht. Die Öl Börsen reagieren mit Aufschläge auf die jüngste Aussage Trumps. Genau gleich, wie auf die Tatsache, dass in den USA die Anzahl der aktiven Ölabbaustellen vergangene Woche gemässe Baker Hughes um 5 Einheiten auf 543 gesunken ist.

Heute Morgen ziehen die Ölnotierungen weiter an. An der Londoner ICE wird die Tonne Gasoil 6 $ pro Tonne höher gehandelt. Für ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent müssen 67 Cent mehr bezahlt werden.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9745
Stand: 16.10.2017, nächstes Update: 17.10.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG