Ölpreis-Marktnews: Archiv

Preise ziehen leicht an

03.11.2017

Am Donnerstag Nachmittag haben die Preise etwas angezogen und einen Teil der Verluste abgebaut. Preisstützend wirkte die Meldung, dass Saudi-Arabien den offiziellen Verkaufspreis an die Kunden in Asien im Dezember anheben wird. Kommt hinzu, dass die Lagerbestände in den USA in der vergangenen Woche stärker als erwartet gesunken sind. Allerdings hielten sich die Abbauten in Grenzen, da die Fördermengen in den USA gestiegen sind.

Heute Morgen haben sich die Notierungen leicht gefestigt. Die Marktbeobachter sehen darin die konsequente Einhaltung der Kürzungsquote welche von den OPEC/nicht-OPEC Förderländern vereinbart wurde. Wird die Kürzungsvereinbarung über den März 2018 hinaus verlängert, ist im nächsten Jahr mit einer leichten Unterversorgung zu rechnen.

Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 45 Cent mehr als gestern. Der US-Dollarkurs kratzt immer noch der 1-Franken Marke und präsentiert sich fest. Die Rheinfrachten sind stabil auf erhöhtem Niveau. Niederschläge sind für die kommenden Tage praktisch keine angesagt.


 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9992
Stand: 03.11.2017, nächstes Update: 04.11.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG