Ölpreis-Marktnews: Archiv

Gegenreaktion auf die Preisverluste der letzten Tage

20.11.2017
Klappern belebt das Geschäft. Das hat sich am Freitag einmal mehr bewahrheitet. Der saudische Ölminister Kahlid Al-Falih wird nicht müde davon zu reden, wie sehr er eine Verlängerung der bis kommenden März beschlossenen Produktionseinschränkung befürwortet. Und jedes Mal, wenn er dies tut, reagieren die Ölmärkte mit höheren Notierungen, so auch am Freitagnachmittag. Zusätzlich sprachen Fachleute von einer Gegenreaktion auf die Preisverluste der letzten Handelstage.

Im US-Staat South Dakota sind am letzten Donnerstagmorgen wegen einem Leck in einer Pipeline rund 795‘000 Liter Rohöl ausgelaufen. Die Pipeline schafft Rohöl von Kanada zu den Raffinerien in Illinois und Oklahoma und transportiert täglich 600‘000 Fass. Wie stark diese Meldung die Preisentwicklung zusätzlich beeinflusst hat, ist schwer zu sagen. Gemäss Angaben der Betreiberin TransCanada soll die Pipeline ihren Betrieb bis Ende dieser Woche wieder aufnehmen.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen praktisch unverändert. An der Londoner ICE wird die Tonne Heizöl 0.25 Dollar tiefer gehandelt. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 24 Cent weniger als am Freitag. Der US Dollarkurs hat sich gegenüber dem Schweizer Franken nicht wesentlich verändert.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9895
Stand: 20.11.2017, nächstes Update: 21.11.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG