Ölpreis-Marktnews: Archiv

Spekulationen vor OPEC Treffen

28.11.2017
Zum Wochenstart verzeichneten wir sehr volatile Ölnotierungen und grosse Differenzen bei den Schlusskursen. An der Londoner ICE endeten die Rohöl Brent Preise gegenüber dem Freitag praktisch unverändert. In New York kamen die Rohöl Crude Preise wegen der hohen US-Produktion stark unter Druck. Die Produktpreise schlossen ebenfalls unterschiedlich. Während die Heizölnotierungen dies und jenseits des Atlantiks leicht weicher tendierten, konnten die New Yorker Benzinpreise etwas zulegen.

Der Raum für Spekulationen vor dem OPEC Treffen vom Donnerstag ist gross. Eine Ausdehnung der Kürzungsverlängerung ist wahrscheinlich, obwohl dies nicht alle Kartell-Mitglieder befürworten. Ausser dem hat Russland seine Position nicht klar dargelegt. Im Gegenteil: auf der russischen Insel Sachalin sollen die Ölfördermengen ab Januar 2018 von aktuell 200‘000 Fass pro Tag um ein Viertel erhöht werden. Würde das Kürzungsabkommen am Donnerstag nicht verlängert werden, so wäre dies eine grosse Überraschung, welche zu einem klaren Preisrückgang führen könnte. Heute Abend wird das API die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute schätzen, dass die Rohöllager gegenüber der Vorwoche um 3.2 Mio. Fass gesunken sind.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht schwächer. In New York wird die Tonne Heizöl 1 Dollar tiefer angeboten. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 21 Cent weniger als gestern.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9812
Stand: 28.11.2017, nächstes Update: 29.11.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG