Ölpreis-Marktnews: Archiv

Tag der Entscheidung - Heute tagt die OPEC in Wien

30.11.2017
Nach der Veröffentlichung der neuesten US-Bestandszahlen durch die EIA zogen die Ölnotierungen gestern Nachmittag zuerst einmal an. Die Marktteilnehmer reagierten im ersten Augenblick auf die im Vergleich zur Vorwoche deutliche Abnahme der Rohölvorräte. Kurze Zeit später besannen sie sich jedoch anders und gewichteten den unerwartet starken Anstieg der Produktlager mehr als die tieferen Rohölbestände. Dies führte dies und jenseits des Atlantiks zu Preisabschlägen.

Am meisten Preis relevant ist jedoch die heute Morgen um 10 Uhr beginnende OPEC-Sitzung in Wien. Um 15 Uhr werden auch die Minister der nicht OPEC Länder der Konferenz beiwohnen. Anschliessend an die Gespräche ist eine Pressekonferenz vorgesehen. Fachleute gehen davon aus, dass die aktuelle Kürzungsvereinbarung bis Ende 2018 verlängert wird. Die grössten Sorgen der OPEC betreffen die US-Ölproduktion. Diese dürfte im Dezember mit 9.9 Mio. Fass pro Tag einen neuen Rekordwert erreichen. Die US-Produzenten gewinnen schnell Marktanteile und untergraben die Absicht er OPEC Mitglieder, die globalen verfügbaren Ölmengen zu kürzen.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht fester. In New York wird die Tonne Heizöl um 1 Dollar höher angeboten. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 34 Cent mehr als gestern. Der US-Dollarkurs tendiert gegenüber dem Schweizer Franken etwas fester.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9845
Stand: 30.11.2017, nächstes Update: 01.12.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG