Ölpreis-Marktnews: Archiv

Einigung bezüglich Förderkürzungen

01.12.2017
Erwartungsgemäss haben sich gestern die OPEC und nicht OPEC-Mitglieder an ihrer Konferenz in Wien darauf geeinigt, das aktuell gültige Kürzungsabkommen bis Ende 2018 zu verlängern. Eine neue Beurteilung der Lage findet im Juni 2018 statt. Die Börsen reagierten im ersten Moment mit leichten Preisabschlägen auf den Beschluss, was nicht erstaunte, weil dieser von den Fachleuten erwartet worden war.

In den kommenden Tagen rechnen wir nicht mit einem starken Anstieg der Ölpreise, weil in den USA zurzeit Rekordmengen an Rohöl gefördert werden. Zudem hört man betreffend die Exporte Saudi Arabiens Richtung USA, dass diese in den letzten Wochen wieder deutlich zugenommen haben.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen leicht fester. In New York wird die Tonne Heizöl rund 3 Dollar höher angeboten. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 37 Cent mehr als gestern Abend. Der US-Dollarkurs tendiert gegenüber dem Schweizer Franken etwas fester.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9839
Stand: 01.12.2017, nächstes Update: 02.12.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG