Ölpreis-Marktnews: Archiv

Starker Abbau beim Rohöl starker Aufbau beim Benzin

06.12.2017
Die Preise sind am Dienstag Nachmittag angestiegen und haben die Verluste des Wochenstarts nahezu abgebaut. Hauptgrund dürfte die Erwartung sinkender US-Rohölbestände gewesen sein.

Die Bestandszahlen des American Petroleum Institute (API) zeigten am späten Abend tatsächlich einen starken Abbau beim Rohöl, welcher die Erwartungen sogar noch übertraf. Bei den Benzinvorräten fiel der Anstieg allerdings deutlicher aus als erwartet. Zusammen mit den gestiegenen Heiz- und Dieselölvorräten sorgte dies für eine Begrenzung des Aufwärtsspielraums. Dämpfend wirkte zudem die Erwartung einer weiter steigenden Förderung in den USA sowie die Meldung, dass die US-Förderung im September einen neuen Höchstand seit 2015 erreicht hat. Heute Nachmittag folgen die Zahlen des Department of Energy (DOE), welche kurzfristig Einfluss auf die Preisent-wicklung haben könnten.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen etwas fester. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 1 Cent weniger als gestern. Der US-Dollarkurs hat gegenüber dem Schweizer Franken etwas an Wert gewonnen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9875
Stand: 06.12.2017, nächstes Update: 07.12.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG