Ölpreis-Marktnews: Archiv

Auf Preisabschläge folgen Aufwärtskorrekturen

08.12.2017
Auf die deutlichen Preisabschläge vom Mittwoch folgten gestern bei den Ölnotierungen technische Aufwärtskorrekturen. Damit reagieren sie mit einem Tag Verspätung auf die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte. Diese zeigen beim Rohöl gegenüber der Vorwoche eine unerwartet starke Abnahme der Bestände.

Das Aufwärtspotential bei den Ölpreisen wir allerdings eingeschränkt durch die hohe US-Produktion und dem festen US-Dollarkurs. Tendiert der Dollar höher, so kosten die Ölprodukte für Konsumenten ausserhalb des Dollar-Raumes mehr, was wiederum auf die Nachfrage nach Öl drücken kann. In Nigeria drohen die zwei grössten Gewerkschaften der Ölarbeiter mit einem Streik. Ein Produktionsausfall im Lande des OPEC Mitglieds könnte an den Börsen kurzfristig höhere Notierungen bewirken.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9946
Stand: 08.12.2017, nächstes Update: 09.12.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG