Ölpreis-Marktnews: Archiv

Betriebsunterbruch bei Pipeline in der Nordsee

12.12.2017
Zum Wochenstart legten die Ölnotierungen vor allem im europäischen Raum kräftig zu. Grund für die deutliche Aufwärtsbewegung ist der Betriebsunterbruch bei der Forties Pipeline, an welcher vor ein paar Tagen bei einer Routinekontrolle ein kleines Leck entdeckt wurde. Die Forties Pipeline transportiert täglich rund 450‘000 Fass Rohöl aus der Nordsee zum Kinneil Ölterminal in Schottland. Der Unterbruch dürfte gemäss ersten Schätzungen von Analysten mehrere Wochen dauern.

Die Londoner Rohölpreise sind auf ihren höchsten Stand seit Mitte 2015 geklettert. Die Preisdifferenz zum Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI), auch Crude genannt, ist auf über 7 Dollar pro Fass angestiegen. Der Londoner Rohölpreis bildet die Basis für die Produktpreise in Europa.

Heute Abend wird das API die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute sagen im Vergleich zur Vorwoche eine Abnahme der Rohölvorräte um 3.8 Mio. Fass voraus.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen deutlich fester. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 73 Cent mehr als gestern. Der US-Dollarkurs hat sich gegenüber dem Schweizer Franken kaum verändert.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9913
Stand: 12.12.2017, nächstes Update: 13.12.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG