Ölpreis-Marktnews: Archiv

Preise auf Höchststand seit 2015

13.12.2017
Gestern erreichten die Londoner Rohölnotierungen mit 65.83 Dollar pro Fass kurzfristig ihren höchsten Stand seit 2015. Danach wurden Gewinnmitnahmen getätigt, wobei auch automatische Verkaufsaufträge ausgelöst wurden, so dass es zu einer deutlichen technischen Abwärtskorrektur kam.

Druck auf die Ölpreise entstand zusätzlich nach einer Publikation der EIA. Das Institut prognostizierte für das kommende Jahr einen Anstieg der US-Ölproduktion von täglich 9.95 Mio. Fass auf 10.02 Mio. Fass.

Nach Börsenschluss New York hat das API die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlicht. Diese zeigen gegenüber der Vorwoche eine unerwartet starke Abnahme der Rohöllager von 7.4 Mio. Fass. Fachleute hatten einen Abbau von 3.8 Mio. Fass vorausgesagt. Die EIA wird ihren Bericht heute Nachmittag veröffentlichen.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen fester. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 64.10 Dollar, das heisst 75 Cent mehr als gestern. Der US-Dollarkurs hat sich gegenüber dem Schweizer Franken kaum verändert.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9914
Stand: 13.12.2017, nächstes Update: 14.12.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG