Ölpreis-Marktnews: Archiv

Aufwärtspotential bei den Ölpreisen ist beschränkt

15.12.2017
Der Betriebsunterbruch bei der Forties Pipeline bestimmte gestern die Entwicklung der Ölpreise teilweise. Tonangebend waren die von der Havarie betroffenen Rohölnotierungen für die Sorte Nordsee Brent. Diese zogen dann auch den Rest der Ölpalette mit nach oben.

Das Aufwärtspotential bei den Ölpreisen ist allerdings beschränkt. Bremsend wirkten die pessimistischen Ausblicke der OPEC und der IEA für das kommende Jahr. Im neuesten IEA Bericht ist zu lesen, dass das Förderwachstum im zu Ende gehenden Jahr um 390‘000 Fass pro Tag höher sein wird als bisher angenommen. Für 2018 wurde die Prognose auf 870‘000 Fass pro Tag erhöht. Die OPEC schätzt das Förderwachstum in den USA für 2018 neu auf 1.05 Mio. Fass pro Tag.

Heute Morgen tendieren die Ölnotierungen leicht höher. Das Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent wird 21 Cent höher gehandelt. Der US-Dollar tendiert gegenüber dem Schweizer Franken etwas fester.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9889
Stand: 15.12.2017, nächstes Update: 16.12.2017

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG