Ölpreis-Marktnews: Archiv

Markt wartet auf Bestandsdaten

09.01.2018
Obwohl es zurzeit mehrere starke Preis stützende fundamentale Faktoren gibt, sind die Ölnotierungen zum Wochenstart nicht mehr allzu kräftig angestiegen. Der Rückgang der US-Förderanlagen um 5 auf 742 Einheiten, die Kältewelle im Nordosten der USA und positive Wirtschaftsdaten aus dem EU Raum konnten nicht dafür sorgen, dass wichtige technische Marken, wie beispielsweise die 68.00 Dollar pro Fass beim Rohöl der Sorte Nordsee Brent nach oben durchbrochen werden konnten.

Heute Abend wird das API nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute tippen im Vergleich zur Vorwoche mit einer Abnahme der Rohöllager um 4.1 Mio. Fass. Die Produktlager dürften etwas zugenommen haben.

Heute Morgen wird an der Londoner ICE beim Rohöl die 68-Dollar Marke getestet. In der vergangenen Stunde ist sie nach oben durchbrochen worden, wenn auch nur knapp mit + 20 Cent. Sollte der Schlusskurs über 68 Dollar liegen, so wären weitere Preisaufschläge denkbar. Die Frachtkosten auf dem Rhein sind trotz der Sperre der Rheinschifffahrt bei Kaub nicht angestiegen. Dies, weil die Nachfrage nach Transportkapazitäten eher bescheiden ist und auch, weil das Hochwasser bald zurückgehen dürfte.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9773
Stand: 09.01.2018, nächstes Update: 10.01.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG