Ölpreis-Marktnews: Archiv

Anzahl der aktiven US-Ölabbaustellen dämpft den Preisanstieg

29.01.2018
Zum Wochenschluss legten am Freitag die Ölnotierungen nochmals leicht zu. Dies, obwohl der US-Dollar nicht mehr weiter sank und die US-Produktion weiterhin auf Hochtouren läuft. Vergangene Woche wurden in den USA täglich 9.9 Mio. Fass Rohöl gefördert. Mit 10 Mio. Fass werden die Amerikaner zu den Saudis aufschliessen.

In den USA ist die Anzahl der aktiven Ölabbaustellen gemäss Baker Hughes letzte Woche um 12 Anlagen auf 759 angestiegen. Diese Nachricht dämpft den Preisanstieg. Trotzdem werden im Laufe der Woche erneut wichtige Widerstandsmarken getestet. Beim Rohöl der Sorte Nordsee Brent liegt eine Marke bei 70.45 Dollar pro Fass, beim Londoner Gasöl bei 630 Dollar pro Tonne. Sollten diese Marken nach oben durchbrochen werden, so würde die Aufwärtsbewegung nochmals verstärkt.

Heute Morgen notieren die Ölwerte weicher. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 12 Cent weniger als gestern. Der US-Dollar konnte sich über das Wochenende marginal verbessern.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9334
Stand: 29.01.2018, nächstes Update: 30.01.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG