Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen mit starken Aufwärtsbewegungen

15.02.2018
Gestern Nachmittag setzten die Ölnotierungen zu einer Aufwärtsbewegung an, welche auch heute Morgen noch anhält. Auslöser der Korrektur innerhalb der Abwärtsbewegung waren die neuesten US-Bestandszahlen für Öl-produkte, welche die EIA gegen den Abend veröffentlicht hatte. Diese zeigten beim Rohöl etwas tiefer als erwartete Vorräte.

Verstärkt wurde die Aufwärtsbewegung in der Nacht durch den schwächeren US-Dollarkurs. Ein tiefer Dollar verbilligt die Ölprodukte für alle Konsumenten ausserhalb des Dollarraumes. Entsprechend steigt die Nachfrage nach Öl, was wiederum höhere Preise zur Folge hat. Der Saudi Ölminister Falih liess verlauten, dass sein Land die Produktion im März nochmals um 100'000 Fass pro Tag kürzen werde. Dieser Aussage steht die Tatsache gegenüber, dass in den USA täglich 10.27 Mio. Fass Rohöl gefördert werden. Damit haben die USA die Saudis überholt.

Aktuell tendieren die Ölnotierungen fester. In New York wir die Tonne Heizöl 2 Dollar höher gehandelt. Ein Fass Rohöl der Sorte Nordsee Brent kostet 28 Cent mehr als gestern. Der US-Dollar hat gegenüber dem Schweizer in der vergangenen Nacht deutlich an Wert eingebüsst.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9275
Stand: 15.02.2018, nächstes Update: 16.02.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG