Ölpreis-Marktnews: Archiv

Notierungen steigen nach aktuellen Bestandszahlen

05.04.2018
Im Tagesverlauf sind die Notierungen gestern zuerst gefallen, nach der Veröffentlichung der Zahlen des Department of Energy (DOE) am späteren Nachmittag reagierten diese aber mit einem Anstieg. Der Grund war der unerwartete und deutliche Abbau der US-Rohölbestände sowie der Produktbestände, welche zwar über den Erwartungen, jedoch klar unter den Schätzungen des American Petroleum Institute (API) lagen.

Hinter dem Rohölbestandsabbau steht eine höhere Raffinerieverarbeitung sowie deutlich gefallenen Importe. Die US-Gesamtbestände an Rohöl und Produkten ging von 1189.5 auf 1185.6 Mio. Fass zurück. Dies deutet auf eine robuste Nachfrage hin. Für Auftrieb sorgte auch die Meldung, dass die OPEC-Förderung im März auf ein 11-Monatstief gesunken war. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China spitzt sich weiter zu. Beide Länder drohen sich gegenseitig weitere Strafzölle an. Sollte der Konflikt weiter eskalieren dürfte dies den Ölverbrauch weltweit bremsen und somit einen weiteren nachhaltigen Preisanstieg begrenzen.

Aktuell tendieren die Kurse an den Rohstoffbörsen fester. Ein Fass Rohöl der Sorte Brent kostet derzeit 23 Cent mehr als gestern. Der US-Dollar hat ge-genüber dem Schweizer Franken nochmals an Wert dazugewonnen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9584
Stand: 05.04.2018, nächstes Update: 06.04.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG