Ölpreis-Marktnews: Archiv

Anstieg der aktiven Ölabbaustellen beinflusst Preise noch nicht

16.04.2018
Zum Wochenschluss konnten die Ölnotierungen nochmals zulegen. Die Marktteilnehmer machten sich Sorgen betreffend einer möglichen Eskalation im Nahen Osten und eventuellen Lieferunterbrüchen der Ölexporte. Preis stützend wirkte sich auch die Meldung von höheren Rohölimporten der Chinesen aus. Der Anstieg der aktiven Ölabbaustellen in den USA um 7 Einheiten auf neu 815 hatte vorerst keinen Einfluss auf die Preisentwicklung.

In der Nacht auf den Samstag erfolgte ein von den USA angeführter Militärschlag gegen drei Einrichtungen, welche zum Chemiewaffenprogramm Syriens gehören sollen. Einmal mehr haben die Marktteilnehmer an den elektronischen Börsen nach dem Prinzip «kaufen bei Gerüchten, verkaufen bei Tatsachen» auf diese militärische Handlung reagiert. Analysten schliessen nicht aus, dass es jetzt zu einer Entspannung in der Syrienkrise kommt. Frankreich hat zusammen mit Grossbritannien und den USA eine diplomatische Initiative gestartet und dem UN-Sicherheitsrat den Entwurf für eine neue Resolution vorgelegt. Die Gespräche im Sicherheitsrat betreffend den Entwurf dürften heute beginnen.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9631
Stand: 16.04.2018, nächstes Update: 17.04.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG