Ölpreis-Marktnews: Archiv

Starker Lageraufbau bei Rohöl und Benzin Preise steigen trotzdem an

26.04.2018

Gestern am späten Nachmittag gaben die Preise nach der Veröffentlichung der staatlichen Lagerzahlen einen Teil ihrer vorher erzielten Gewinne wieder preis. Die Zahlen des Department of Energy (DOE) zeigten einen unerwartet starken Aufbau bei Rohöl und Benzin. Für den Bestandsaufbau verantwortlich sind beim Rohöl die anhaltend hohen Importe sowie die leicht gestiegene US-Produktion. Beim Benzin war vor allem die schwächere Nachfrage für die Zunahme der Vorräte verantwortlich.

Die Kursschwankungen intensivierten sich bereits am frühen Abend wieder und die Rückschläge wurden von vielen Marktteilnehmern als Chance genutzt, kurzfristige Positionen abzudecken. Der französische Präsident Macron hat gestern in einer Rede vor dem US-Kongress seine Forderung eines neuen, umfassenden Atomabkommens mit dem Iran untermauert. Ob es Macron gelingt US-Präsident Trump ins gleiche Boot zu holen, bleibt jedoch fraglich. Trump droht seit seinem Amtsantritt mit der Aufkündigung des Atomabkom-mens mit dem Iran.

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9826
Stand: 26.04.2018, nächstes Update: 27.04.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG