Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die neusten US-Lagerzahlen stärken den Preisaufstieg

17.05.2018
Nach der Veröffentlichung der neusten US-Lagerzahlen gestern Nachmittag erhielten die Preise einen erneuten Aufwärtsschub. Bis zum Durchbruch der psychologisch wichtigen 80$-Marke für Brent Rohöl fehlen nur noch wenige Cent.

Gemäss dem Department of Energy (DOE) sind die Rohölvorräte im Vorwochenvergleich um 1.4 Mio. Fass gesunken. Diese Veränderung wurde zwar erwartet, überrascht aber doch, da das American Petroleum Institute (API) einen Aufbau der Bestände um 4.9 Mio. Fass meldete. Bei den Produktvorräten weichen die Zahlen von Privater und Staatlicher Seite nur minimal voneinander ab. Vor allem die Benzinbestände sind erneut deutlich gesunken, was auf eine erhöhte Nachfrage aufgrund der beginnenden «Driving Season» in den USA zurückzuführen ist.

Auch wenn der Ölmarkt technisch gesehen Symptome einer «Überhitzung» zeigt, ist ein weiterer Anstieg nicht auszuschliessen. Die verschiedenen fundamentalen Faktoren (Sanktionen gegen den Iran, geringere Förderung Venezuelas, OPEC-Kürzungsmassnahmen, Unruhen im Nahen Osten) werden das Preisbild in den nächsten Tagen weiter bestimmen.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 1.0005
Stand: 17.05.2018, nächstes Update: 18.05.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG