Ölpreis-Marktnews: Archiv

Rohölabbau deutlich geringer als erwartet

23.05.2018
Die Ölnotierungen haben gestern weiter zugelegt und ein neues Zwischenhoch erreicht. Treibende Kräfte waren die von den USA beschlossenen Sanktionen gegenüber dem Iran und Venezuela sowie kurstechnische Einflussfaktoren.

Die psychologisch wichtige Widerstandsmarke von 80 Dollar für Brent Rohöl konnte allerdings nicht nachhaltig durchbrochen werden. Mehrere OPEC-Staaten erklären sich inzwischen bereit, die Förderausfälle des Irans und Venezuela zu kompensieren. Ein Entscheid diesbezüglich könnte bereits an der kommenden Versammlung im Juni fallen. Damit wird der weitere Anstieg der Ölpreise limitiert, denn zusätzlich zu diesen möglichen OPEC-Kompensationsmengen steigt die Förderung in den USA kontinuierlich weiter. Die neusten Zahlen des American Petroleum Institute (API) zeigen beim Rohöl einen deutlich geringeren Abbau als erwartet sowie einen überraschenden Anstieg der Benzinvorräte. Heute Nachmittag folgen noch die offiziellen Zahlen des Department of Energy (DOE).
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9919
Stand: 23.05.2018, nächstes Update: 24.05.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG