Ölpreis-Marktnews: Archiv

Ölnotierungen verzeichneten leichte Verluste

25.05.2018

Nach dem technischen Rücksetzer am Mittwochabend und der darauffolgenden Aufwärtskorrektur blieb es gestern für einmal eher ruhig im internationalen Ölhandel. Zum gestrigen Handelsschluss verzeichneten die Notierungen leichte Verluste.

Im Augenblick sind Spekulationen um das Verhalten der OPEC und Nicht-OPEC-Mitgliedstaaten bezüglich der Förderpolitik das meistdiskutierte Thema unter den Marktteilnehmern. Gestern sagte Russlands Energieminister Alexander Novak, dass eine «schrittweise» Erhöhung der Fördermengen bereits im Juni erfolgen könnte. Auch andere Förderländer haben sich bereits bereit erklärt die rückläufigen Mengen aus Venezuela und dem Iran zu kompensieren. Bis zum Treffen der OPEC-Mitglieder am 22. Juni in Wien dürfte der Abwärtsspielraum allerdings stark begrenzt bleiben. Unter anderem beginnt mit dem Memorial Day in den USA am kommenden Montag die «Driving Season», was eine höhere Benzin-Nachfrage zur Folge haben wird. Zudem können kurzfristige politische Entwicklungen sowie unerwartete Veränderungen der Lagerbestände jederzeit für einen erneuten Preisschub sorgen.

 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9911
Stand: 25.05.2018, nächstes Update: 26.05.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG