Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die Veröffentlichung der Lagerzahlen verzögert sich um einen Tag

29.05.2018
Auch zum Wochenstart setzten die Ölnotierungen den Rückgang fort. Spekulationen, dass Russland und die OPEC in der zweiten Jahreshälfte die Fördermengen erhöhen könnten sowie die stetig steigende Ölproduktion in den USA sorgen momentan für Druck auf die Kurse.

Der Rückgang verlor gestern allerdings bereits an Dynamik. Da bis heute lediglich mündliche Aussagen von Vertretern der jeweiligen Förderländer gemacht wurden, bestehen nach wie vor Zweifel und Unsicherheit, ob die von Russland und Saudi-Arabien geforderte Fördererhöhung an der Sitzung der OPEC/nicht-OPEC-Länder am 22. Juni tatsächlich vereinbart werden. Entscheidend für die weitere Förderstrategie wird die weitere Preisentwicklung in den kommenden 3 Wochen sein. Je tiefer die Preise sinken, desto unwahrscheinlicher werden konkrete Massnahmen seitens der Förderländer.

Wegen des Memorial Day war der Parketthandel in den USA gestern geschlossen. Die wöchentlichen Lagerzahlen werden deshalb mit einem Tag Verspätung veröffentlicht.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9934
Stand: 29.05.2018, nächstes Update: 30.05.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG