Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die Rohölbestände sind angestiegen

31.05.2018
Am gestrigen Mittwoch haben die Ölnotierungen deutlich zugelegt. Nach wie vor bestehen Zweifel bezüglich der weiteren Förderpolitik. Kurzfristig sorgte die Erwartung sinkender Rohöllagerbestände für zusätzlichen Auftrieb.

Gemäss dem American Petroleum Institute (API), welches die aktuellsten Zahlen gestern Abend veröffentlichte, sind die Rohölbestände im Vorwochenvergleich um 1 Mio. Fass angestiegen. Die Fertigproduktlager sind erwartungsgemäss gesunken. Entscheidend für die kurzfristige Preisentwicklung wird der Bericht des Department of Energy (DOE) heute Nachmittag sein. In den letzten Wochen konnten stets deutliche Abweichungen bei den Daten der beiden Institutionen festgestellt werden. Entsprechend ist eine Überraschung, also ein möglicher Abbau der Rohölbestände, durchaus wahrscheinlich.

Generell bleibt der Abwärtsspielraum durch die Unsicherheit bezüglich möglicher Fördererhöhungsmassnahmen der OPEC/Nicht-OPEC-Mitgliedern weiterhin stark begrenzt.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9886
Stand: 31.05.2018, nächstes Update: 01.06.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG