Ölpreis-Marktnews: Archiv

US Präsident Trump zieht seine Unterzeichung der Abschlusserklärung zurück

11.06.2018
Zum Wochenschluss gaben die Ölnotierungen etwas nach. Der Start in den Freitag begann leicht schwächer, im Verlaufe des Nachmittags legten die Notierungen jedoch etwas zu. Nach Börsenschluss London setzte dann eine Abwärtsbewegung ein. Der stärkere US-Dollarkurs und frische Importdaten aus China drückten auf die Preise.

Am späten Freitagabend gab das im Bereich Erdöl-Service tätige Unternehmen Baker Hughes bekannt, dass die Zahl der aktiven Ölabbaustellen in den USA vergangene Woche um eine Einheit auf 862 angestiegen ist. Vor zwei Jahren waren lediglich 316 Anlagen in Betrieb. Heute fördern die USA täglich über 10.5 Mio. Fass Rohöl.

Am Wochenende wurde das G-7 Treffen in der Nähe von Québec beendet. Eine kurze Zeit lang sah alles gut aus, doch drei Stunden nach dem Ende des Meetings widerrief US Präsident Trump seine Unterzeichnung der Abschlusserklärung mittels einem Tweet und brüskierte damit die anderen Regierungschefs. Die Auswirkungen dieses Rückziehers auf die Börsen kann man jetzt noch nicht abschätzen.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9848
Stand: 11.06.2018, nächstes Update: 12.06.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG