Ölpreis-Marktnews: Archiv

Tiefere Rohöllager und unveränderte Produktbestände werden erwartet

12.06.2018
Zum Wochenstart zeichnete sich bei den Ölpreisen keine eindeutige Richtung ab. Die Londoner Notierungen endeten unverändert, in New York schlossen die Produkte etwas schwächer, während sich das Rohöl leicht verteuerte. Die Marktteilnehmer scheinen alle auf den 22. April zu warten.

Das Treffen zwischen dem nordkoreanischen Präsidenten Kim und dem US-Präsidenten Trump scheint gut zu verlaufen. Die beiden Staatsoberhaupte senden positive Signale, welche zu einer Beruhigung an den Aktienbörsen führen könnten. Wenn das Vertrauen der Investoren steigt, legen auch die Aktien und Rohstoffe zu.

Heute Abend wird das American Petroleum Institute (API) nach Börsenschluss New York die neuesten US-Bestandszahlen für Ölprodukte veröffentlichen. Fachleute erwarten gegenüber der Vorwoche tiefere Rohöllager und unveränderte Produktbestände.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9864
Stand: 12.06.2018, nächstes Update: 13.06.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG