Ölpreis-Marktnews: Archiv

Die US-Produktion ist auf ein neues Rekordhoch angestiegen

14.06.2018
Nach der Veröffentlichung der neuesten US-Bestandszahlen durch das Department of Energy (DOE) legten gestern die Ölnotierungen deutlich zu. Im Gegensatz zum American Petroleum Institute (API) berichtete das DOE von einem unerwartet hohen Abbau der Rohöllager im Vergleich zur Vorwoche. Fachleute sagten einen Rückgang der Vorräte um 2.9 Mio. Fass voraus, effektiv sind die Bestände aber um 4.1 Mio. Fass gesunken. Die Zahlen des API und des DOE klafften diesmal sehr stark auseinander.

Die Hauptgründe für die tieferen US-Lagerbestände waren die tieferen Importe und die höheren Exporte in der vergangenen Woche. Die US-Produktion ist übrigens um 0.1 Mio. Fass auf ein neues Rekordhoch von 10.9 Mio. Fass pro Tag angestiegen. Der Anstieg des US-Leitzinses auf 1.75 bis 2.0% hat bis jetzt keine Auswirkungen auf die Ölpreise.
 

Eine regelmässige Kontrolle im Tank ist nach wie vor sehr wichtig. Bestellen Sie bei Bedarf frühzeitig. Für kurzfristige Lieferungen (zuschlagspflichtig) kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0844 000 000.

Für ein Heizöl- oder Dieselangebot klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

Heizöl - Offerte / Bestellung

Diesel - Offerte / Bestellung

1 USD = CHF 0.9846
Stand: 14.06.2018, nächstes Update: 15.06.2018

Die Marktnews beziehen sich auf die Entwicklung der Rohölpreise. US-Rohöl gilt als Referenzprodukt. Die Entwicklung dieses Produkts dominiert in der Regel auch die Preise für Heizöl, Diesel und Benzin. Die effektive Preisentwicklung in der Schweiz kann aufgrund von Einflussfaktoren wie Transportkosten, Rheinfrachten oder Dollarkurs jedoch abweichen.

Copyright © 2018 Migrol AG